Brescia

Buchung Ankunftsdatum     Nächten    

Brescia

Der Kloster Santa Giulia
Zweitausend Jahre Geschichte sind in dem Kloster eingeschlossen, das im Jahre 753 n. C. vom Langobarden -König Desiderius gegründet wurde. Sie werden anhand des ausgestellten Materials im grandiosen Museum Santa Giulia veranschaulicht, das innerhalb der Mauern des selben Klosters realisiert wurde. Die verschiedenen Gebäude, die in den verschiedenen historischen Epochen übereinander errichtet wurden, sind der wertvolle Rahmen für die Ausstellungen: von den Mosaiken der alten römischen Villa über die langobardische Basilika von San Salvatore bis zur Renaissancekirche Santa Giulia. In der von Ferramola freskierten Kirche von Santa Maria del Solario bewundert man unter dem Sternenhimmel des Gewölbes den Klosterschatz: das grolle mit Edelsteinen besetzte Kreuz von König Desiderius und die einzige existierende Lipsanothek, ein Reliquienschrein aus Elfenbein aus dem VI Jahrhundert.
Oeffnungszeiten
9:00 bis 18:00 (Dienstag – Sonntag)
Montag geschlossen
Brescia
Die italienische Stadt Brescia hat ca. 190.000 Einwohner, ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und die zweitgrößte Stadt der Lombardei.
Das antike Brixia war eine Siedlung des keltischen Volksstammes der Cenomanen. Für ihren Freiheitskampf im Risorgimento erhielt die Stadt Brescia den Beinamen Leonessa d'Italia.
Sie bildet mit ihrer Umgebung die drittgrößte italienische Industrieregion. Trotz dieser Prägung gilt Brescia als Kunststadt mit einer sehenswerten Altstadt, wo Römer, Langobarden und Venezianer ihre Spuren hinterlassen haben. Sehenswürdigkeiten sind die römischen Ruinen, die vielen Klöster, der Alte (Rotonda) und der Neue Dom, der Stadtpalast Loggia, die Museen sowie die Gemäldegalerie.
Das Schloss von Brescia
Das Schloss von Brescia (il Castello) befindet sich auf dem Hügel Cidneo und ist sehr antiken Ursprungs. Bereits zur Römer Zeit befand sich hier eine Festung und die Goten benützten sie wahrscheinlich als Schutzburg. Das heutige Aussehen erhielt sie unter den Visconti in der ersten Hälfte des 14. Jh. Das Turmwerk besteht unter anderem aus einem Rundturm - dem 22 m hohen Turm "Mirabella" aus dem 13. Jh. Weitere Umbauten wurden von den Venezianern, den Franzosen und den Österreichern durchgeführt. Das Schloss, dem aufgrund seiner bedeutenden Rolle im ?Zehn-Tage-Krieg" der Titel "Falke von Italien" verliehen wurden ist, besteht aus einem Komplex an Türmen, Bollwerken, Höfen, Zugbrücken, Sälen und unterirdischen Gewölben. Derzeit beherbergt es das Museum der Befreiungskriege, das Waffenmuseum und die Sternwarte
Pinacoteca Martinengo
Das Mille-Miglia-Museum
Die Mille Miglia gehört zu den schönsten und berühmtesten Autorennen der Welt. Jedes Jahr im Mai fahren Oldtimer-Sportwagen die historischen 1.000 Meilen durch Italien. Inzwischen hat das "rollende Museum" in seiner Heimat auch ein festes Museum bekommen - ein Muss für alle Fans.

Das Mille Miglia Museum liegt im “Ex Convento S. Eufemia” in Brescia
Öffnungszeiten: 9:00-18:00 (Dienstag-Sonntag)
Montag geschlossen
Ayurveda
Ayurveda
Hochzeiten
Hochzeiten
Golf Package
Golf Package